Donnerstag, 11. August 2011

Groupon schreibt rote Zahlen

heise online - Groupon schreibt rote Zahlen
… Der Marktbeobachter und Investor Conor Sen hingegen sieht angesichts der nun öffentlich gewordenen Zahlen seine frühere Annahme  bestätigt, dass sich Groupons Geschäftmodell auf Dauer so wie bisher nicht tragen könne. Groupon sei ein fahrender Zug ohne Bremsen. Sein Kollege Rocky Agrawal meint im Techblog TechCrunch festgestellt zu haben, dass sowohl der Markt als auch die Nutzer Groupon überdrüssig geworden sein können. Business Insider stürzte sich auf das Detail, dass die Zahl der teilnehmenden Händler in den USA im zweiten Quartal erstmals zurückgegangen ist.

Keine Kommentare: